über mich

Qualifikationen

  • Diplom Pädagoge (Pädagogische Hochschule Freiburg 2003)
  • Systemischer Coach und Mediator (Radius IKK zertifiziert, Berlin 2012)
  • Entspannungspädagoge (AHAB Akademie zertifiziert, Berlin 2013)
  • Kursleiter für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation. Stressmanagement-Trainer                                                            (AHAB-Akademie 2013. Von Krankenkassen für Gesundheitspräventionskurse zertifiziert)
  • Entspannungstrainer für Kinder und Kursleiter für Autogenes Training für Kinder und progressive Muskelrelaxation für Kinder                                 (AHAB Akademie zertifiziert, Berlin 2013)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie (staatlich überprüft durch das Gesundheitsamt Berlin 2018)
  • Kinesiologe  Level 2 “Kinesiologische Prozessbegleitung” (Kinesiologieschule Berlin 2018, DGAK-zertifiziert)
  • ThetaHealing Basis DNA, Advanced DNA, Dig Deeper (Theta Spirit, Berlin 2019)

Die 2-jährige Kinesiologie-Ausbildung beinhaltete u.a:

  • Psycho-Kinesiologie (1/2/3/4/6)
  • Touch for Health (1/2/3/4/ Metaphern)
  • Systemische Kinesiologie (1/2)
  • Advanced Energy Psychology / EDxTM
  • Brain Gym (1/2)
  • Vision Circles
  • Körperwahrnehmung
  • Reflexe

sch.nik-schnack

Natur genießen, Musik machen, tanzen, arbeiten, lecker essen, Freund*innen treffen. Raus aus der Komfortzone, eigene Grenzen erfahren, behaupten und ausweiten. Gesellschaftliche “Normen” hinterfragen, auch mal gegen den Strom schwimmen. Leichtigkeit gewinnen, Heilung erfahren, Vergeben und Aussöhnen. In Beziehungen wachsen, mich selbst und andere jeden Tag ein Stückchen neu entdecken… (mehr)

Referent für diversity und gender

Gender-reflektierende Bildungsarbeit

So bunt wie die Welt, so vielseitig die Menschen mit ihren sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* (LSBT*I*) leben außerhalb der gesellschaftlich gesetzten Norm und haben je nach Orientierung, Outing, Alter, Status und anderen Faktoren unterschiedliche Bedarfe und sind unterschiedlich von Diskriminierungen und psychischen Belastungen betroffen.  Für ein entspanntes Leben und Miteinander aller Beteiligten bedarf es Veränderungen und Aufklärung, denn Normen und Gesellschaften sind wandelbar und verändern sich mit jedem Menschen, der sich verändert.

In Seminaren unterschiedlicher Länge und Ausrichtung biete ich die Vermittlung von Wissen zu Lebensrealitäten und Bedarfen von LSBT*I*an.  (mehr dazu)

Diskriminierungs-sensible Räume

Menschen, die von Ausgrenzungen und Pathologisierungen betroffen sind, haben dadurch oft zusätzlichen Stress und psychische Probleme. Innerhalb meiner psychotherapeutischen Arbeit möchte ich Menschen einen diskriminierungs-sensiblen Rahmen anbieten, um an individuellen Themen zu arbeiten.

LSBT*I* welcome!