.
Menschen, die von Ausgrenzungen und Pathologisierungen betroffen sind, haben dadurch oft zusätzlichen Stress und psychische Probleme. In meiner Praxis möchte ich Menschen einen diskriminierungs-sensiblen Rahmen anbieten, um an individuellen Themen zu arbeiten.

.

Referent für diversity und gender

So bunt wie die Welt, so vielseitig die Menschen mit ihren sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* (LSBT*I*) leben außerhalb der gesellschaftlich gesetzten Norm und haben je nach Orientierung, Outing, Alter, Status und anderen Faktoren unterschiedliche Bedarfe und sind unterschiedlich von Diskriminierungen und psychischen Belastungen betroffen. Vielen Menschen fehlt es an Wissen über die Lebensrealitäten und Bedarfe von LSBT*I*. Für ein entspanntes Leben und Miteinander aller Beteiligten bedarf es Veränderungen und Aufklärung, denn Normen und Gesellschaften sind wandelbar und verändern sich mit jedem Menschen, der sich verändert.

Seminare/ Workshops/ Schulungen

In Seminaren unterschiedlicher Länge und Ausrichtung biete ich die Vermittlung von Wissen zu Lebensrealitäten und Bedarfen von LSBT*I*an. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist, Anregung zur Reflexion zu geben. Dazu gehört, eigene biographische und sozialisations-bedingte Prägungen in Augenschein zu nehmen, Rollenerwartungen naher Bezugspersonen in Erinnerung zu rufen und eigene (Sprach-)handlungen zu reflektieren. Dies kann Verständnis für eigenes Befinden und Handeln fördern sowie Erkenntnisse und Verständnis für andere Menschen mit sich bringen. Abwechslungsreiche Methoden, Information zur rechtlichen Situation, Zeit für offene Fragen und das Erarbeiten neuer Handlungsstrategien sind Teil von 2-tägigen Schulungen. Kürzere Schulungen/ Inputs/ Workshops auf Anfrage.

  • Seminare für pädagogische Fachkräfte mit Schwerpunkt LSBT*I* Kinder und Jugendliche
  • Diversity-Schulungen mit Schwerpunkt sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität
  • Seminare mit Schwerpunkt Trans* Kinder- und Jugendliche
  • Inputs/Kurz-Vorträge und (Empowerment-)Workshops

Erfahrungen und links

Seit 2010 engagiere ich mich in genderreflektierender/ geschlechtergerechter Pädagogik. Für verschiedene Träger habe ich seitdem bundesweit Gender-Projekttage für Schüler*innen und Erzieher*innen geleitet, als Referent Schulungen für Azubis und pädagogische Fachkräfte durchgeführt, eine Teamer*innen-Qualifikation geleitet und das Projekt TRANS*-JA UND?! aufgebaut. Aktuell bin ich u.a. als Referent für QUEERFORMAT- Fachstelle Queere Bildung (link)  und die Humbold Universität tätig. Ein Artikel von mir zur Situation von Trans* Kindern und Jugendlichen ist im Online Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung zu lesen (link).

 

 

 

.